Life-Update | Zukunftspläne nach meiner Ausbildung

Ein kleines Life-Update über meine Pläne nach der Ausbildung ❥

Wie ihr wisst bin ich derzeit mitten im Prüfungsstress. Ich finde, das ist der nervigste Teil der Ausbildung, weil sich diese Phase einfach ewig zieht. Naja, früher oder später muss jeder mal durch.

Man stellt sich irgendwann die Frage: wie geht es überhaupt weiter, wenn das alles durch ist? Der ein oder andere weiß wahrscheinlich bereits die Antwort, wenn ihm das Unternehmen gefällt und übernommen wird. Es gibt allerdings so Exemplare wie moi, die erstmal vor dem nichts stehen.

Erstmal zur Vorgeschichte: Für die, die es noch nicht wissen. Vor fast 2,5 Jahren habe ich meine Ausbildung zur IT-Systemkauffrau angetreten. Eigentlich eine ganz sichere Branche, aber auch wirklich anspruchsvoll. Davor war ich auf dem Gymnasium, welches ich nicht beendet habe. Aber zu dieser Geschichte kommen wir mal wann anders. Ich habe mich bewusst für diesen Beruf entschieden, weil ich was mit Computern und Technik machen wollte. Ich fand das wirklich interessant, auch wenn man mir das nicht abkaufen mag. Viele bilden sich sehr gerne Vorurteile, nur weil ich mich gerne „Schick mache“. Ich bin anfangs in diesem Beruf auch aufgeblüht, aber Menschen entwickeln in ihrer gesamten Laufbahn stetig neue Interessen. Und so hat es mich gedrängt, etwas Kreatives zu tun. In diesem Beruf hat man einfach keine Chance seine Kreativität auszuleben. Eines möchte ich euch aber ans Herz legen: Wenn ihr bereits in einer Ausbildung seid, zieht es durch! Ihr könnt immer noch eine zweite anfangen! Aber so habt ihr wenigstens etwas in der Hand, einen Beruf und das kann euch keiner mehr nehmen. So habe ich meine Ausbildung auch durchgezogen. Meine Kreativität lebe ich nebenbei mit meinem Blog aus, was mir auch super viel Spaß macht, weil ich mich nicht verstellen muss. Nun sitze ich da und überlege mir, was ich ab Februar machen soll.

Mir ist ebenfalls eine weitere Ausbildung in den Sinn gekommen, als Mediengestalterin. Das einzige was mich stört ist, dass man als Auszubildende/r einfach keine Chance hat Verantwortung zu übernehmen. Ich bin einfach jemand, der sich nicht gerne sagen lässt, was er zutun oder zu lassen hat. Wenn ich einen Fehler mache, trage ich die Schuld, ist auch in Ordnung für mich. Aber ihr wisst ja was ich meine. Ich möchte gerne selbst etwas erreichen, durch meine Arbeit und durch meine eigenen Entscheidung, die mir keiner abnimmt.

Aber bis zur nächsten Ausbildung sind ja noch mehr als ein halbes Jahr hin. In dieser Zeit möchte ich mich wirklich viel mehr um meinen Blog kümmern, was möglicherweise ein kleines Standbein werden könnte. So ein Blog beansprucht einfach sehr sehr sehr viel Zeit. Wenn ihr Vollzeit arbeitet, ist es kaum möglich mehr als einen Blogpost in der Woche hochzuladen, was wirklich wenig ist. Zusätzlich zu meinem Blog habe ich ja noch meinen Instagram Account, der ebenfalls gepflegt werden muss. Also wird die Sache schon kritischer. Deswegen freue ich mich riesig auf die Zeit, die dann bald kommt. Ich habe so viele tolle Sachen in Planung. Mein nächstes großes Projekt wird die Blogpost Serie über meinen Trip nach USA sein. Ich werde euch tolle Spots zeigen und alles dokumentieren, was ich dort so erlebt habe. Ihr könnt richtig gespannt sein!

Parallel zu meinem Blog möchte ich endlich mehr Videos auf Youtube hochladen, weil mittlerweile viele Anfragen bei mir einflattern, ob ich nicht den ein oder anderen Makeup Look aufnehmen kann. Jetzt werde ich endlich mehr Zeit dafür haben :-) Vielleicht einen kleinen Haul über die Makeup Produkte, die ich mir in Amerika geholt habe?

Das ist schon mal ein kleiner Plan, den ich verfolgen möchte. Mal sehen was die Zukunft noch so bringt. ❥

Falls ihr Vorschläge für Themen habt, die euch interessieren und über die ich schreiben soll, sagt mir gerne bescheid :-)

Eure

Follow

by

gloschi

Fashion and Beauty Blogger

February 5, 2018

Mehr

Me

Aktuellste Posts

Hier könnt ihr den Post kommentieren und euer Feedback abgeben